FAMILY AFRICA in Grüntal - „You are to blessed to be stressed“

„You are to blessed to be stressed“ – „Du bist zu gesegnet, um gestresst zu sein“, war einer der vielen Impulse, die „Family Africa“ in ihren Auftritt in der Johanneskirche Grüntal einstreute.

Der Musikgruppe aus Uganda war es gelungen, das Publikum schon mit ihrem ersten Stück mitzureißen. Obwohl keiner vom Text ihres Liedes mehr verstand als „Jesu“, war der Funke übergesprungen, als die Sänger singend, lachend und tanzend einzogen. Die Zuhörer merkten: Die haben Spaß – am Leben, am Glauben und an der Musik. Und: die können was. Der Mann am Piano stand nur optisch im Hintergrund. Zusammen mit einem Trompeter legte er den anderen einen Klangteppich, auf dem sie singen und tanzen konnten.

Eine besondere musikalische Einlage war auch die Trommelimprovisation einiger Musiker. Auf ugandischen Trommeln unterschiedlicher Größe und Lautstärke, feuerten sie ein mehrminütiges Rhythmusfeuerwerk ab. Das Publikum war danach ganz aus dem Häuschen.

Die Trommeln wurden am Ende des Konzerts versteigert. Als die Besucher später zum Aufstehen, Mitsingen und vor allem Mittanzen aufgefordert wurden, packten Rhythmus und Melodie fast alle. Einige wirbelten sogar mit lachenden Gesichtern in den Gängen im Kreis herum.