Vom Glauben reden

Ein spannendes Thema. Hört sich aber einfacher an, als es im Alltag ist. Vor allem bei Leuten, von denen man gar nicht so genau weiß, wie die im und zum Glauben stehen. Genau das sollte aber doch eigentlich kein Problem sein und uns auch wirklich am Herzen liegen. Die christliche Botschaft gehört doch unter Menschen! Nur wie?

Vom Glauben reden! - Das war das Thema der Tagung für Kirchengemeinderäte am 22. und 23. Januar 2016 auf dem Schönblick in Schwäbisch Gmünd. Wirklich überraschend, in wie viele Aspekte sich das Thema auffächern lässt.

Nach der Anreise mit dem Zug und einem gemeinsamen Abendessen startete das Seminar am Freitag Abend mit einer Bibelarbeit von Pfarrerin Franziska Stocker-Schwarz, der Leiterin der Württembegischen Bibelgesellschaft. Danach war Raum für Begegnungen mit den Kollegen aus dem eigenen Kirchengemeinderat und den Kollegen aus anderen Gremien. So gab es unter anderem auch ein freudiges Wiedersehen mit unserem ehemaligen Pfarrer Norbert Braun.

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen startete der Tag mit dem Grundsatzreferat „Vom Glauben reden!“. Redner war der Journalist, Liedermacher; Moderator und Theologe Christoph Zehendner. Er sprach eindrücklich und humorvoll darüber, vom Glauben zu sprechen und die gute Nachricht verständlich und authentisch weiterzugeben. Dadurch wird automatisch die Neugier auf ein Leben mit Jesus geweckt.

Nachmittags hatte man die Qual der Wahl und musste sich für 2 der 9 angebotenen Seminargruppen entscheiden. Das Spektrum dabei war so interessant wie vielfälltig.

Vom Glauben reden …

  • … mit Muslimen,
  • … in der Mediengesellschaft,
  • … und Flüchtlingen Heimat bieten,
  • … mit Menschen am Rande,


sind nur einige Möglichkeiten die angeboten waren.

Nachdem Dekan Ralf Albrecht aus Nagold noch einen Überblick über die aktuellen Themen in der Landeskirche gab und bereitwillig offene Fragen beantwortete, schloß die kurzweilige Veranstaltung wie sie begonnen hatte: mit einem Abendessen und einer unterhaltsamen Zugfahrt.

Unterm Strich: Ein Patentrezept gibt es nicht wenn man über den Glauben redet. Bei der Tagung auf dem Schönblick anscheinend schon: Die Kombination aus interessanten Themen, hervorragenden Rednern, ansprechenden Rahmenbedingungen und genügend Raum für Begegnungen haben die Erwartungen in die Veranstaltung mehr als erfüllt.
Vielen Dank an das Schönblick-Team (www.schoenblick.de) und die beiden Veranstalter „Die Apis“ (www.die-apis.de) und „lebendige Gemeinde“ (www.lebendige-gemeinde.de).

Tobias Müller